Management und Unternehmensführung Studium (B.A.)

Das Management und Unternehmensführung Studium und seine Ziele

Neben einer fundierten betriebswirtschaftlichen Grundausbildung liegt der Schwerpunkt des Studiums auf dem Auf- und Ausbau gesellschaftswissenschaftlicher und persönlicher Kompetenzen für die ganzheitliche Betrachtung von Unternehmen und deren Führung. Das Management und Unternehmensführung Studium vermittelt wissenschaftliche und praxisbasierte Grundlagen, die nach entsprechender Fortbildung und Erfahrung zu Führungspositionen, insbesondere der Leitungsebene befähigen. Der Fokus des Studiums liegt auf der Entwicklung von Führungskompetenzen, insbesondere Problemlösungsfähigkeiten. Aufgrund der Lehre, des Trainings und der wissenschaftlichen und unternehmensnahen Projekte werden Managementfähigkeiten vermittelt, die bei der Lösung von Führungsaufgaben vornehmlich in Unternehmen umsetzbar sind. Beim Management und Unternehmensführung Studium erfolgt eine enge Verzahnung theoretischer Erkenntnisse und praktischer Anwendung in Partnerunternehmen. Die Abschlussbezeichnung liegt im akademischen Grad des „Bachelor of Arts“ (B.A.).

Das Management und Unternehmensführung Studium ist prinzipiell generalistisch ausgerichtet, soll jedoch einzelne Felder der Berufspraxis (KMU oder Konzern) exemplarisch fokussieren, damit der Berufseinstieg auf die Neigungen der Studierenden passgenau erfolgen kann. Grundsätzliche Unternehmensprofile (Handel, Industrie, Dienstleistung) und die damit verbundenen Arbeitswelten sollen auch vor internationalem Hintergrund und unterschiedlichen Kulturen deutlich werden. Daher wird Wert auch auf die konsequente Lehre von Wirtschaftsenglisch gelegt – bis hin zu dessen Erprobung in englischsprachigen Modulen gegen Abschluss des Studiums.

Das Management und Unternehmensführung Studium und seine Inhalte

Die Qualifikationen generalistischer Unternehmensbetrachtung werden schrittweise um die betriebswirtschaftlichen Grundlagen erweitert, bevor die genannten Fokussierungen erfolgen können. Das Management und Unternehmensführung Studium und seine Curricula führen zu einem Bachelor of Arts Abschluss mit 180 Credit Points (ECTS), gleichmäßig verteilt auf sechs Semester zu je 30 ECTS. Das Management und Unternehmensführung Studium ist modular aufgebaut. Alle Lehrmodule werden mit 5 ECTS belegt, das Praktikum im 4. Semester mit 20 ECTS, die Bachelor-Thesis im 6. Semester mit 10 ECTS. Die Vergabe der Credits ist an das Bestehen der jeweiligen Modulprüfung gekoppelt. Die Module sind gegliedert nach Kern- und Methodenfächern mit insgesamt 95 Credits, die gut 50 % aller Credits darstellen, und Spezialisierungen mit insgesamt 55 Credits.

In den Kernfächern wird das wirtschaftswissenschaftliche Fundament gelegt. Zu den Methodenfächern gehören die erforderlichen Arbeitsweisen sowie die Fremdsprachenmodule, die auf die englischsprachigen Module hinführen. Die Module der Spezialisierung vertiefen den betriebswirtschaftlichen Fokus auf die Unternehmensführung. Ein das Unternehmensführung Studium abschließendes Karriereseminar bereitet auf den Berufseinstieg vor.

Zusätzlich erhalten die Studierenden die Möglichkeit, ihr im Management und Unternehmensführung Studium erworbenes Wissen entsprechend ihren Neigungen und der Ausrichtung ihres Partnerunternehmens branchenspezifisch auszubauen oder sich – branchenübergreifend – mit Fragen des Unternehmertums (Entrepreneurship) zu befassen. Bei letzterem steht zunächst weniger die Unternehmensgründung im Vordergrund, sondern die Vermittlung von Kompetenzen zur Identifizierung von Marktchancen, zum Finden von Geschäftsideen und deren Umsetzung: Im Kern geht es also um das „Wecken von Pioniergeist“ und zugleich um dessen Kanalisierung im Sinne eines koordinierten Einsatzes von Ressourcen und einer kalkulierten Übernahme von Risiken. Aufgrund dieses (prozessorientierten) Ansatzes ist dieses Modul zudem bestens geeignet, studiengangsübergreifend gelehrt zu werden, weshalb es als Wahlfach im 5. Semester in allen Studiengängen der Hochschule angeboten wird.

Beim Management und Unternehmensführung Studium wird auf eine belastungsangemessene Prüfungsdichte geachtet. Die Mehrzahl der Prüfungen der ersten drei Semesterwird in Form von Klausuren oder mündlichen Prüfungen in den zweiwöchigen Prüfungswochen durchgeführt. Davor ist eine Woche vorlesungsfreie Zeit, die der intensiven Prüfungsvorbereitung dient. In jedem Semester ist eine studienbegleitende schriftliche Ausarbeitung anzufertigen, damit im Hinblick auf die abschließende Bachelor-Thesis eine gewisse Expertise im Verfassen wissenschaftlicher Texte aufgebaut wird.

Das Management und Unternehmensführung Studium bietet vielfältige Perspektiven

Die erste Funktion nach Abschluss eines Management und Unternehmensführung Studium wird in der Regel eine Stabsstelle sein. Damit verbunden ist zunächst eine Position ohne Umsatz-, Ergebnis- oder Personalverantwortung, die jedoch in der oberen Unternehmenshierarchie einer Führungskraft zugeordnet ist und einen ersten Einblick in das höhere Management gewährt.

Richtung

Berufseinstieg

Berufliches Ziel

Stabstätigkeit

VorstandsassistentIn

Leitungsfunktion

Controlling

Fachkraft Controller

Führungskraft Controlling, Leitung Finanzen oder ReWe

Management-Beratung

Junior Consultant

Senior Consultant, Geschäftsführung bei Kunden

Referent  (staatl.)

Referent

Leitung einer Organisation

 

Selbstständigkeit

Start-Up

Fortführung/Aufbau eines Unternehmens, Unternehmensnachfolge

Ihre Ansprechpartnerin Testperson

Anne Steyer
Bachelorprogramme
Tel.:+49 (0)621 490 712-19
Fax:+49 (0)621 490 712-88
anne.steyer@hdwm.de

Wissenschaftsrat Logo FIBAA Logo Centrum für Hochschulentwicklung Logo EFQM Logo