+++ Coronavirus: Die HdWM ist aufgrund der
aktuellen Situation online für Sie da. +++
Navigation
HOME
HOCHSCHULE
BACHELOR
MASTER
WEITERBILDUNG
PARTNERUNTERNEHMEN
LEHRE UND FORSCHUNG
INTERNATIONAL
IMPRESSUM DATENSCHUTZ
Hochschule der Wirtschaft für Management
Button Pfeil Button Pfeil Informationsmaterial  |  Ansprechpartner

HdWM goes international: Prof. Dr. Dolores Sanchez Bengoa, Prof. Dr. Hans R. Kaufmann und Yasmin Köhler erhalten Auszeichnungen in Rom und Barcelona

15.10.2017 Die HdWM in Mannheim ist dabei, ihren internationalen Status weiter zu festigen. Die Vizepräsidentin, Prof. Dr. Dolores Sanchez Bengoa und Studiengangsleiter Prof. Dr. Hans Rüdiger Kaufmann haben ihre Forschungsprojekte in Rom und Barcelona vorgestellt und dafür Auszeichnungen erhalten. Yasmin Köhler, Master-Studentin an der HdWM, stellte einem internationalen Forum ihre Bachelor-Thesis vor.

Die Konferenz des EuroMed Research Business Instituts im September in Rom ist bereits die 10. Konferenz dieser Institution. Prof. Kaufmann ist einer der Mitbegründer der Konferenz. Diesmal ging es um die Themen Management und Entrepreneurship. Einen weiteren Schwerpunkt bildete der Bereich Automotive im Kontext der Internationalisierung und Globalisierung dieser Branche.

Universität Sapienza in Rom als Gastgeber und Ort der Konferenz

Die Evaluierung von Investments im Zusammenhang moderner Finanzstrukturen bildete ebenfalls einen Baustein der Konferenz. Ort der Veranstaltung war die angesehene Universität Sapienza in Rom. Dem von Prof. Kaufmann mitbegründeten Forschungsnetzwerk gehören rund 250 Wissenschaftler von weltweit über 200 Universitäten an. Sein Seminar, das er zum Thema Forschungsnetzwerke hielt, traf bei den anwesenden Wissenschaftlern auf sehr gute Resonanz.

Vom, in Marketing Kreisen bekannten, Journal of Product & Brand Management, erhielt Prof. Kaufmann gemeinsam mit seinen Ko-Autorinnen Correia Loureiro und Manarioti den begehrten “Highly Commended Award“ für sein Paper über das Erforschen von Behavioral Branding, Marken Liebe und Ko-Kreation. Kaufmann referierte ebenfalls über zeitliche Perspektiven der Markenentwicklung und war einer der Track Chairs der Konferenz. Prof. Sanchez Bengoa erhielt, zusammen mit Ihrem Ko-Autor Hürlimann, vom EuroMed Research Business Institute den Conference Best Student Paper Award über die Abhandlung: „Global and Domestic Business Theories and Practice Bridging past with the Future“ .

Barcelona: Akademische Kompetenz der HdWM weiter gestärkt

Prof. Sanchez Bengoa ist an der HdWM zuständig für International Business und Interkulturelle Studien und pflegt zahlreiche Kontakte in viele Länder der Welt. Business-Transfers zwischen deutschen und russischen Unternehmen ist Teil ihrer Aktivitäten. Mit mehreren Universitäten hat sie Kooperationen auf den Weg gebracht. Aus ihrer Tätigkeit bei der Universität Manchester und ihrem dortigen hochkarätigen Netzwerk entspringt die Verbindung für die Veranstaltung in Barcelona. Dort ist es Prof. Sanchez Bengoa gelungen, zusammen mit Yasmin Köhler, deren Bachelor-Thesis dem Forum vorzustellen. Köhler ist Bachelor-Absolventin in Management und Unternehmensführung (B.A.) und derzeit im Master-Studiengang Business Management (M.A.) der HdWM eingeschrieben.

Emotionale Intelligenz: Andere Menschen richtig verstehen und anleiten können

Die empirische Forschungsarbeit über Emotionale Intelligenz hat bei den präsenten Wissenschaftlern besonders großen Eindruck hinterlassen. Prof. Sanchez Bengoa: „Darunter versteht man u.a. die Fähigkeit, Gefühle bei sich und anderen richtig einschätzen und beeinflussen zu können. Es wird darin eine Voraussetzung für beruflichen Erfolg und gute Führungspersönlichkeiten gesehen. Und es geht um die Fähigkeit, andere Menschen richtig verstehen und anleiten zu können“.

Man unterscheide in vier Bereiche: Wahrnehmung von Emotionen (Mimik, Gestik, Stimme, Körpersprache), Nutzung von Emotionen zur Unterstützung des Denkens (Wissen über die Wechselwirkung von Gefühlen und Denken), Verstehen von Emotionen (Verstehen und analysieren von Gefühlen) und Umgang mit Emotionen (Gefühle hervorrufen, vermeiden und gefühlsmäßige Bewertungen korrigieren).

Die aufgezeigten Netzwerkverbindungen der Professoren ermöglichen es Studenten der HdWM, ihre besten und akzeptierten Arbeiten einem internationalen Wissenschaftspublikum vorstellen zu können. Auch die besten Master-Arbeiten können künftig diesen Foren zur möglichen Veröffentlichung eingereicht werden. „Die akademische Kompetenz der HdWM wird dadurch nachhaltig gefördert und dauerhaft nach vorne gebracht“, ist sich Prof. Kaufmann sicher.

Wolfgang Dittmann unterstützt Zusammenarbeit der HdWM mit Universitäten im Ausland

Mehrheitsgesellschafter der unternehmensnahen HdWM ist der Internationale Bund (IB), Geschäftsführer der Hochschulmager Wolfgang Dittmann: „Wir unterstützen und fördern die Kongress-Teilnahmen unserer Professoren im Verbund mit europäischen Universitäten sehr gerne. Der damit einhergehende Wissenstransfer, verbunden mit Interkulturalität, ist für die Studierenden sowie die Professoren der HDWM von beachtlichem Mehrwert. So kann der hohe Standard sowohl im Bereich der Wirtschaftswissenschaften wie auch im Kontext des internationalen Austausches und Interkulturellen Miteinanders auf hohem Niveau fortentwickelt werden“.

Prof. Dr. Michael Nagy: Internationalität der HdWM weiter nach vorne bringen

Der Präsident der HdWM, Prof. Dr. Michael Nagy, sieht in den Aktivitäten der Professoren in Rom und Barcelona wichtige Schritte zur weiteren Internationalisierung der HdWM. „Unsere Professoren Sanchez Bengoa und Kaufmann arbeiten hervorragend mit internationalen Institutionen zusammen. Weiter haben wir mit mehreren Universitäten und Hochschulen in Europa, Afrika und Asien gut funktionierende Kooperationen. Die Internationalität der HdWM wird auch dadurch unterstrichen, dass an der Hochschule junge Menschen aus 28 Ländern und fünf Kontinenten studieren“, sagt Prof. Nagy. 

Ihre Ansprechpartnerin Präsident Michael Nagy
Janina Reichert Marketing und Kommunikation Tel.: +49 (0)621 490 890-91 janina.reichert@hdwm.org

x
Ihre Ansprechpartnerin Presse Janina Reichert
Janina Reichert Presse Tel.: +49 (0)621 490 890-91 janina.reichert@hdwm.org
Kontakt
Navigation Menü