x
Top-Thema
 

Jetzt schon Studienplatz sichern!

Bewerben Sie sich schon jetzt für das Sommersemester 2020 und kommen Sie zu einem der nächsten Aufnahmetage.

04. Dezember, 13:00 Uhr
11. Dezember, 13:00 Uhr


Navigation
HOME
HOCHSCHULE
BACHELOR
MASTER
WEITERBILDUNG
PARTNERUNTERNEHMEN
LEHRE UND FORSCHUNG
INTERNATIONAL
IMPRESSUM DATENSCHUTZ
Hochschule der Wirtschaft für Management das geförderte Management Studium
Button Pfeil Button Pfeil Informationsmaterial  |  Ansprechpartner

TRIPLE B BIG BUSINESS BOWLING: HdWM-Studierende im Dialog mit Vertretern von Partnerunternehmen – sportliche Atmosphäre in Bowlingbahn

12.11.2019 Im November fand in der Bowling World Mannheim ein besonderer Event statt. Studierende der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) in Mannheim trafen sich mit 4 Partnerunternehmen der Hochschule zu einem ersten Kennenlernen. Die sportlich-legere Umgebung trug zum lockeren Dialog bei. Dr. Mareike Martini, zuständig für Kooperationen und Partnerschaften, begrüßte 40 begeisterte Studierende.

Sascha Alter: jonastone mit Online-Handel erfolgreich

Eines der teilnehmenden Unternehmen ist der Onlinehändler jonastone. Schöne und exklusive Steinböden für in- & outdoor zu online-günstigen Preisen – das ist jonastone. Herzstück ist der Online-Shop, ergänzt durch ein europaweites Showroom-Netz. Kundenzufriedenheit sowie innovative Konzepte stehen bei jonastone an erster Stelle. Daran arbeite jonastone täglich um ihre Kunden zu begeistern. Geschäftsführer Sascha Alter: „Ein konsequentes Lean Management in Kombination mit unserem Direktvertrieb ermöglicht es uns, dass unsere Kunden hochwertige Natursteine und angesagtes Feinsteinzeug oft bis zu 30 Prozent günstiger als im lokalen Natursteinfachhandel erwerben können“.

Lars Hilbig: Finanzdienstleister iQuadrat setzt auf Nachhaltigkeit

Geschäftsführer Lars Hilbig vom Mannheimer Finanzdienstleister iQuadrat konnte im lockeren Gespräch den interessierten Studierenden die Kernidee seines Unternehmens nahebringen. „Viele Dienstleistungen werden insbesondere durch das Internet stetig transparenter. Die Finanzdienstleistungsbranche hat hier noch Nachholbedarf. Wir erarbeiten deswegen vollkommen ungebunden von Produktanbietern ein Konzept in gemeinsamer Absprache mit unseren Kunden. Es wird lediglich eine Neuempfehlung ausgesprochen, wenn wir unserem Kunden schwarz auf weiß belegen können, dass er durch unsere Dienstleistung bessergestellt wird. Dadurch schaffen wir eine besondere Vertrauensebene. Wir haben uns für das Event in Zusammenarbeit mit der HdWM, StadtApp, dem Bowling-Center und jonastone entschieden, weil wir für unser strategisches Wachstum der nächsten Jahre geeignete Nachwuchskräfte finden möchten.“

Paul Przyklek: StadtApp zum Auffinden gewünschter Shops in Innenstädten

Die Innenstädte leiden seit Jahren unter dem Wandel im Einkaufsverhalten der Kunden. Gleichwohl werden Innenstädte als großes, zentrales Einkaufscenter wahrgenommen. StadtApp zeigt den Kunden, was sie in ihrer Stadt und in deren einzelnen Geschäften alles bekommen können. StadtApp-Geschäftsführer Paul Przyklek: „Die Menschen nutzen mittlerweile das Smartphone zur Informationsbeschaffung, das bedeutet, dass der Unternehmer digital & mobile auffindbar sein muss und mit seinen Kunden auch digital kommuniziert. Die mobile Präsenz, also die Auffindbarkeit im mobilen Internet, ist zur wichtigsten Aufgabe eines jeden Unternehmens – egal ob Einzelhändler, Imbiss, Restaurant, Hotel oder Weltkonzern – geworden. Unsere StadtApp ist hierfür die Lösung. Mit der StadtApp werden die lokalen Geschäfte digital identifiziert und gefunden. Die App führt den Kunden zum gesuchten Shop. Sie ist der zentrale Kommunikationsweg zwischen Firmen, der Stadtverwaltung, des Stadtmarketings, des Tourismusbüros und den Kunden, Einheimischen und Gästen“.

Sales & Marketing Managerin Franziska Schuhmacher begeistert von toller Atmosphäre

Franziska Schuhmacher, Sales & Marketing Managerin bei der Bowling World in Mannheim, zeigt sich sehr angetan von dem lebhaften Austausch der Studierenden mit den Vertretern der HdWM-Partnerunternehmen. Schuhmacher ist sich sicher, dass dieses Projekt weitergeführt wird. „Ein solches Event bringt einen Mehrwert für alle Beteiligten“, sagt sie und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Firmen, Studierenden und der HdWM. „Wir sind immer für neue, coole Ideen zu haben und offen für Anregungen und spannende Events.“

Dr. Mareike Martini: Kontaktaufnahme und informeller Austausch im Vordergrund

Es war das erste Event in dieser Form und die Initiatoren waren gespannt über den Verlauf der Veranstaltung. Aber alle Beteiligten zeigten sich positiv überrascht von der „tollen Atmosphäre“ und dem lockeren und trotzdem erstklassigen „Gesprächsklima“. Dr. Martini: „Nach dem Motto ‚Erst mal kennenlernen‘ konnten die Studierenden mit den Vertretern der drei Partnerunternehmen formlos und entspannt Kontakt aufnehmen. Diese Art Karriereplanung wird in den letzten beiden Semestern zielgerichtet fortgeführt“. Unterstützt bei der Organisation des Events wurde Martini von Bachelor-Student Christopher Schertz.

Prof. Perizat Daglioglu: HdWM erfolgreich mit Kombination aus Präsenz- und Dualer Hochschule

HdWM-Präsidentin Prof. Dr. Perizat Daglioglu ist sich sicher, dass Business-Gespräche von Studierenden mit Partnerunternehmen zielführend sind und verweist gleichzeitig auf das innovative Hochschulmodell der HdWM: Auf die Zukunft gesehen sei eine Kombination aus Präsenzhochschule und dualer Hochschule erfolgreich, denn: Gute Wissensvermittlung, genügend Zeit zum Lernen, aber praxisfern, seien Merkmale der Präsenzhochschule, während die duale Hochschule Praxisnähe und gute Karrierechancen erwarten lasse, aber gleichzeitig zu wenig Lernmöglichkeiten und erhebliche Schnittstellenproblemen aufweise. So kombiniere die HdWM die Vorteile beider Studienformen in ihrem einzigartigen Studienkonzept und bringe Studierende während des Studiums zielgerichtet mit den passenden Partnerunternehmen zusammen. Das Event in der Bowling World Mannheim entspricht genau diesem Konzept und leiste so einen wichtigen Beitrag im Matching-Prozess von Studierenden und Partnerunternehmen.

Wolfgang Dittmann: Menschen aller sozialen Schichten die Teilhabe am akademischen Bildungssystem ermöglichen

Die in privater Trägerschaft befindliche HdWM hat den Internationalen Bund als Hauptgesellschafter, Geschäftsführer der Hochschule ist der Hochschulmanager Wolfgang Dittmann: „Wir begleiten die Zusammenarbeit der HdWM mit unseren Partnerunternehmen von Anfang an und freuen uns darüber, wie die Partnerschaften und Kooperationen sich entwickelt haben. Für uns ist es wichtig sicherzustellen, dass junge Menschen aus allen sozialen Schichten die Teilhabe am akademischen Bildungssystem ermöglicht wird. Die Partnerunternehmen stellen hier eine Art Brücke dar, die geeignet ist, über soziale oder ethnische Herkunft hinweg, den Weg in ein qualifiziertes Arbeitsleben anzugehen. Die mehr als 20 Flüchtlinge, die derzeit in Bachelor- und Master-Studiengängen der HdWM eingeschrieben sind, mögen dafür als gutes Beispiel dienen“. 

Ihre Ansprechpartner Franz Motzko
Franz Motzko Presse/Dialogmanagement Tel.: +49 (0)171 - 27 07 408 franz.motzko@hdwm.org
Platzhalter
Ekkard Miedke Presse & Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49 (0)151 223 519 25 hdwm@mms-die-agentur.de
Präsident Michael Nagy
Janina Reichert Marketing Tel.: +49 (0)621 490 890-91 janina.reichert@hdwm.org

x
Ihre Ansprechpartnerin Presse Janina Reichert
Janina Reichert Presse Tel.: +49 (0)621 490 890-91 janina.reichert@hdwm.org

Jetzt schon Studienplatz sichern!

Bewerben Sie sich schon jetzt für das Sommersemester 2020 und kommen Sie zu einem der nächsten Aufnahmetage.

04. Dezember, 13:00 Uhr
11. Dezember, 13:00 Uhr

x
Top-Thema
Kontakt
Navigation Menü