IT Management

Certified IT Manager 
qualifiziert für Fach- und Führungsaufgaben

Der IT-Fachkräftemangel ist heute nicht mehr nur für kleinere und mittlere Unternehmen spürbar. Laut „Engpassanalyse“ des Instituts der Deutschen Wirtschaft gibt es seit Jahren rund 40.000 offene Stellen für IT-Fachkräfte, davon rund die eine Hälfte in der IT- und Telekommunikations­­branche, die bei Unternehmen aller Branchen und sonstigen Organisationen. Angesichts der stetig zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung aller Lebensbereiche ist mit einem weiter wachsenden Fachkräftebedarf zu rechnen, und zwar unabhängig von der konjunkturellen Entwicklung. Doch es fehlen nicht nur viele IT-Spezialisten, sondern vor allem die richtigen. Big Data, Social Media und Cloud Computing erfordern andere IT Manager als in der Vergangenheit.   

In nicht wenigen Fällen beeinträchtigt der Mangel an qualifiziertem IT-Personal bereits die aktuelle Geschäftsentwicklung. Da die Hochschulen den Bedarf auch auf absehbare Zeit mit klassischen Studienangeboten nicht decken können, wurde der Zertifikatskurs IT Management, welcher die Basis zur Übernahme von Führungsverantwortung schafft, in Kooperation mit namhaften IT-Anbietern und IT-Dienstleistern sowie wissenschaftlichen Instituten entwickelt.

Der berufsbegleitende Studiengang richtet sich an Fach- und Führungsnachwuchskräfte aus IT-Abeteilungen oder von IT-Unternehmen, die nachhaltig Kompetenzen in angewandter Informatik und Management erwerben möchten, um mehr Fach- und Führungsverantwortung zu übernehmen.

Seit 2014 bietet die HdWM das neunmonatige Zertifikatsprogramm an, das problemlos berufs­begleitend stu­dierbar ist. Lediglich an 20 Tagen ist eine Präsenz an der Hochschule in Mannheim erforderlich. Die Gesamtworkload von 900 Stunden bis zum Abschluss als „Certified IT Manager“ ergeben für das Weiterbildungs­programm IT Management 30 Credit Points nach ECTS (Zerti­fizierungs­agentur: FIBAA). Die Studiengebühr beträgt trotz Ausbildung an aktueller Software nur EUR 3.900,00.

Ihre Fragen zum Studiengang und zu Ihrer Bewerbung beantwortet Ihnen gerne Katrin Dillinger.

Sicherstellung von Praxisnähe und Qualität: Lernen, was wichtig ist

Das Curriculum wurde in enger Zusammenarbeit mit den an der Hochschule beschäftigten Wissenschaftlern und Praxisdozenten erarbeitet. Dabei wurden die Wünsche der Arbeitgeber und deren Anforderungen an das Integrationspersonal in die Konzeption einbezogen. Regelmäßige Abstimmungen mit den entsendenden Organisationen stellen die praxisnahe und bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Studieninhalte sicher.

Studierende und Arbeitgeber werden vor Studienbeginn zu ihren Erwartungen befragt und es werden diese Erkenntnisse in die aktuelle Studien-planung mit einbezogen. Jedes Modul und die Arbeit der Lehrenden wird im Anschluss durch die Studierenden bewertet. Diese gewonnenen Erkenntnisse fließen in folgende Module und die Konzeption der Folgekurse mit ein. 

Bei den Klausuren und Projektarbeiten wird auf die Verwendung wirklichkeitsnaher Fallgestaltungen geachtet. Bei den Aufgabenstellungen erfolgt eine enge Abstimmung mit der Praxis. So werden Arbeiten auch durch Praktiker und die beteiligten Arbeitgeber beurteilt.  

Die Dozenten stehen den Studierenden im Rahmen des durch sie vertretenden Moduls bis zum Abschluss des Studiums für Rückfragen und Hilfestellungen zur Verfügung.

Ansprechpartner: Wir begleiten Sie in Theorie und Praxis

Alle Fragen zum Zertifikatsstudiengang beantworten Ihnen gern:  

Prof. Dr. Michael Nagy (Leiter des Weiterbildungsprogramms)
michael.nagy@hdwm.org | Telefon: 0621-490712-12

Katrin Dillinger (Assistentin im Weiterbildungsprogramm)
katrin.dillinger@hdwm.org | Telefon: 0621-490712-70

Ihre Ansprechpartnerin Katrin Dillinger

Katrin Dillinger
Weiterbildungsprogramme
Tel.:+49 (0)621 490 712-70
katrin.dillinger@hdwm.org

Wissenschaftsrat Logo FIBAA Logo Centrum für Hochschulentwicklung Logo EFQM Logo